Benefiz-Adventskonzert von belcanto Linsengericht

2018 benefizkonzert belcanto linsengericht

Besser hätte der zweite Advent nicht ausklingen können: In der sehr gut gefüllten Altenhaßlauer St. Johannes-Kirche gaben der Chor belcanto Linsengericht und das Flötenensemble der Evangelischen Kirchengemeinde Linsengericht unter der Regie von Musikdirektor Gerd Zellmann ein Benefiz-Adventskonzert zu Gunsten des Förderkreises Hospiz Kinzigtal, das von den Besuchern begeistert aufgenommen wurde – zum Schluss mit Minuten langen stehenden Ovationen.

Beginnend mit Choral und Variationen zu „O du fröhliche“ mit Paula Schneider an der Orgel füllten die 53 Sängerinnen und Sänger den Kirchenraum mit ihrer großen Stimmkraft wunderbar aus. Neben den variationsreichen Beiträgen des Chors sorgten Sopranistin Gisela Zellmann, Michael Schneider am Klavier, Saxophonist Simon Zellmann sowie das Flötenensemble mit Birgit Born, Sybille Habenstein, Petra Preuschoff, Iris Snyder, Beate Weidmann und Karin Zirkel für sehr viel musikalische Abwechslung.

In der GNZ schrieb Joachim Ludwig: „Immer wieder gab es Szenenapplaus, denn der Chor überraschte mehrfach mit besonderen Klängen.“ Das achtstimmig gesungene afrikanische Lied „Indodana“ wurde ebenso mit großem Beifall bedacht wie eine ganz neue Fassung von „Vom Himmel hoch“ mit Bongotrommel und eine mitreißende Swing-Inszenierung von „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, gefolgt von „The little Drummer Boy“ und „Do you hear what you hear“.

Auch die beiden früheren Landräte Hans Rüger und Erich Pipa zeigten sich sehr beeindruckt und sangen bei den gemeinsamen Liedern wie alle anderen engagiert mit. Für den Förderkreis Hospiz Kinzigtal bedankte sich Vorsitzender Rolf Heggen bei Musikdirektor Gerd Zellmann und allen Sängerinnen, Sängern und Musikern für die großartige Benefiz-Veranstaltung, die nicht nur die Ohren der Besucher, sondern auch ihre Herzen erreichte: Sie spendeten insgesamt 1.650 Euro für das Hospiz St. Elisabeth Kinzigtal in Gelnhausen.

Foto: Joachim Ludwig / GNZ

Spenden

  • Ohne Spenden geht es nicht!

    Gemäß der bundesweiten Rahmenvereinbarung für stationäre Hospize können nur 95 Prozent der laufenden jährlichen Betriebskosten auf den Pflegesatz/Bedarfssatz umgelegt werden. 5 Prozent der Kosten – beim Hospiz St. Elisabeth Kinzigtal bis zu 50.000 Euro jährlich – sind vom Förderkreis Hospiz Kinzigtal e.V. aufzubringen.

    Daher ist der Förderkreis Hospiz Kinzigtal e.V. auch nach der erfolgreichen Gründungs- und Aufbauphase auf Spendeneinnahmen angewiesen, da bereits durch diesen gesetzgeberischen Einfluss von einem defizitären Hospizbetrieb ausgegangen werden muss.

    weiterlesen…
  • Förderkreis Hospiz Kinzigtal e.V.

    fhk logo

    Spendenkonten:

    VR Bank Bad Orb-Gelnhausen

    IBAN: DE70 5079 0000 0008 6513 88
    BIC: GENODE51GEL

    Kreissparkasse Gelnhausen

    IBAN: DE65 5075 0094 0000 0750 97
    BIC: HELADEF1GEL

    VR Bank Main-Kinzig-Büdingen

    IBAN: DE 66 5066 1639 0003 2025 00
    BIC: GENODEF1LSR

     

    Ihre Spenden kommen zu 100 % der Betreuung der Gäste im Hospiz St. Elisabeth Kinzigtal in Gelnhausen zugute.

    weiterlesen…
  • Hospiz St. Elisabeth Kinzigtal gemeinnnützige GmbH

    zeichnung hospiz st elisabeth kinzigtal

    Spendenkonto:

    Kreissparkasse Gelnhausen

    IBAN: DE42 5075 0094 0000 0794 88
    BIC: HELADEF1GEL

     

    Ihre Spenden finden ausschließlich und ohne Abgaben an übergeordnete Organisationen für die Zwecke des stationären Hospizes St. Elisabeth Kinzigtal Verwendung.

    weiterlesen…
  • Patenschaften

    Warum Pate werden?

    Durch eine Patenschaft für das Hospiz St. Elisabeth Kinzigtal helfen Sie schwerkranken Menschen, ihr Leben im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten bis zuletzt selbst bestimmen und zu gestalten; bei der Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter, um Angehörige auf dem schweren Weg unterstützen und begleiten zu können; durch Ihre finanzielle Zuwendung, die Existenz des stationären Hospizes dauerhaft zu sichern.

    SIE entscheiden, welchen Betrag Sie im Zuge der Patenschaft spenden möchten und in welchem Zeitrahmen Sie diese Patenschaft antreten.

    weiterlesen…
  • 1

(c) Hospiz St. Elisabeth Kinzigtal | Holzgasse 23 | 63571 Gelnhausen | Tel. 06051 91547-0 | Fax 06051 91547-19 |